So funktioniert truffle.one

So funktioniert Ihr Einstieg in truffle.one: Folgen Sie diesen 14 einfachen Schritten! Innerhalb kürzester Zeit können Sie mit den Account Based Marketing Tools auf unserer Plattform erste Leads generieren, qualifizieren und konvertieren. Los geht’s!

1. Entwickeln Sie eine ABM-Strategie

Dieser erste Schritt klingt komplex. Doch genau wie man einen Elefanten isst, funktioniert auch die Entwicklung Ihrer Account Based Marketing-Strategie: Stückchen für Stückchen. Sprechen Sie uns an! In einem Telefonat identifizieren wir die ABM-Bedürfnisse. Ein Workshop mit verschiedenen Stakeholdern ‒ in der Regel aus Marketing, Vertrieb und Business Development ‒ und den Experten von truffle.one bringt Sie Ihrem Ziel ein gutes Stück näher. Und der Rest ist Praxis, Praxis, Praxis.

2. Lassen Sie sich in einer Websession kostenfrei von truffle.one beraten

Gerne beraten wir Sie zu weiteren, konkreten Schritten mit unserem Account Based Marketing Tool. Machen Sie dazu gleich hier einen Termin aus.

3. Registrieren Sie sich in nur wenigen Schritten auf truffle.one

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich in Zukunft auf unserer Account Based Marketing-Plattform anmelden werden.

Screenshot Account Based Marketing Tool Login

4. Bestätigen Sie Ihre Registrierung per E-Mail und vervollständigen Sie Ihre Angaben

Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie eine Mail mit einem Link, mit dem Sie Ihre Anmeldung auf truffle.one bestätigen können. Klicken Sie auf den Link und füllen Sie Ihr restliches Account Based Marketing-Profil aus. 

Sollten Sie innerhalb von 10 Minuten keine E-Mail erhalten, checken Sie Ihren SPAM-Ordner oder wenden Sie sich telefonisch an uns unter +49 (0) 228/9087176.

5. Machen Sie sich mit der Benutzeroberfläche vertraut

Screenshot der Benutzeroberfläche des Account Based Management Tool truffle.one

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, sehen Sie auf dem Startbildschirm. Hier werden Sie in Zukunft Ihre Target Accounts sehen ‒ egal ob Sie diese selbst eingepflegt haben oder durch ein Intent Signal bekommen.

Pro Intent-Signal kommt eine neue Zeile dazu, während Informationen aus den hinzugebuchten Extensions als neue Spalten angezeigt werden.

Über das Menü oben rechts können Sie sich auf der truffle.one-Plattform bewegen (v. l. n. r.):

  • zur Startseite
  • zum truffle.one-Marketplace
  • zu Ihrem Firmenkonto
  • zu Ihrem personenbezogenen Konto

6. Laden Sie andere User innerhalb Ihrer Firma ein

Andere Nutzer innerhalb Ihrer Firma können Sie zu truffle.one einladen. Dazu klicken Sie auf Ihr Firmenkonto. Gehen Sie auf User wählen und geben Sie hier die E-Mail-Adresse eines Kollegen ein und wählen Sie eine Rolle für den Kollegen aus. Mögliche Rollen sind Admin, Marketing Manager oder Sales Manager. Dabei können nur Admins Extensions buchen und pflegen. Ihr Kollege bekommt daraufhin eine Einladungs-E-Mail zu truffle.one. Wiederholen Sie dies so oft wie gewünscht. Nun können Sie gemeinsam mit dem Account Based Marketing Tool arbeiten.

7. Geben Sie vorhandene Target Companies ins das Account Based Marketing Tool ein oder laden Sie diese als Target Account-Listen hoch

truffle.one akzeptiert die Formate .xls/.xlsx (Excel) und .cvs (comma separated values). Auch eine manuelle Eingabe ist möglich. Bei Bedarf entwickeln wir gerne auch kurzfristig Schnittstellen zur Synchronisierung mit Salesforce oder anderen CRMs. Sprechen Sie uns darauf persönlich an.

8. Kategorisieren Sie Ihre Target Accounts

Nun können Sie die hochgeladenen Accounts kategorisieren: Target Account, Neukunde, Wettbewerber, Presse etc. sind bei unseren Kunden beliebte Kategorien. Wenn Sie eigene Kategorien haben, können Sie diese selbstverständlich neu anlegen und nach Wunsch benennen. Klicken Sie dazu auf Ihr Firmenkonto und wählen Sie “Manage Company Types”.

9. Besuchen Sie den truffle.one Marketplace und lassen Sie sich von unseren Account Based Marketing Tools inspirieren 

Klicken Sie im Hauptmenü auf truffle.one-Marketplace. Hier finden Sie drei es gibt drei Arten von Extensions: Erweiterungen, um Leads zu generieren, Leads zu qualifizieren oder Leads zu konvertieren. Nach diesen Arten können Sie übrigens auch filtern und suchen. Lesen Sie sich die Beschreibungen der einzelnen Erweiterungen durch und lassen Sie sich inspirieren, welche am besten zu Ihrer Account Based Marketing-Strategie passt.

10. Buchen Sie für Sie relevante Intent-Signale

Dazu gehören zum Beispiel die Website-Besuchererkennung, der Basic-E-Mail-Alert oder Account Based Advertising.

Wenn Sie wissen, welche Intent-Signale Sie brauchen, buchen Sie sie mit einem Klick auf “Subscribe now”. Sollten Sie noch unschlüssig sein, beraten wir Sie gerne mit einem Klick auf “Ask for advice”. 

11. Buchen Sie für Sie relevante Qualifizierungen 

Qualifizieren Sie Ihre Target Accounts, indem Sie sie mit gezielten Erweiterungen um Daten anreichern. Überlegen Sie, welche Leads für Ihr Unternehmen gut qualifizierte Leads sind. Mit welchen Informationen qualifiziert Ihr Business Developer heute manuell Leads? 

Dazu gehören unter anderem die Branche, firmografische und technografische Informationen, Website-Recherche oder Daten aus dem Handelsregister wie beispielsweise der Jahresumsatz Ihrer Target Company.

Wenn Sie wissen, welche Extensions Sie brauchen, buchen Sie sie mit einem Klick auf “Subscribe now”. Sollten Sie noch unschlüssig sein, beraten wir Sie gerne mit einem Klick auf “Ask for advice”. 

12. Richten Sie wichtige Actions ein

Lassen Sie sich regelmäßig von unserer E-Mail-Benachrichtigung über die neuesten Entwicklungen bei Ihren Target Accounts informieren. Da Sie selbst in den meisten Fällen vermutlich kein Opt-In Ihrer Target Company vorliegen haben, können Sie darüber hinaus Extensions von unseren truffle.one-Partnern buchen, die für Sie Ihren Target Account kontaktieren.

13. Richten Sie Filter für Erweiterungen ein

Legen Sie nun fest, welche Target Accounts Sie in unserem Account Based Marketing Tool priorisiert beziehungsweise überhaupt angehen wollen. Um Ihre Leads zu priorisieren, klicken Sie auf Extensions und wählen Sie den Reiter “My Extensions”. Hier können Sie ganz nach Wunsch verschiedene Filter einrichten.

Screenshot Account Based Marketing Tool Filter

14. Beobachten und verfeinern Sie Ihre ABM-Strategie

Nun gilt es, sich z. B. in wöchentlichen Abständen einzuloggen und die Entwicklung Ihrer Leads zu beobachten. Auf dieser Basis können Sie Ihre Account Based Marketing-Strategie mit truffle.one immer weiter verfeinern und optimieren ‒ und so effektiv Leads konvertieren.